Kreisfeuerwehrverband Euskirchen e.V.

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

Wenn das Hobby zum Beruf wird

EUSKIRCHEN. Wenn im Kreis Euskirchen Menschen in Not geraten, können Sie auf die Hilfe rund 2.000 Rettungskräften vertrauen. Etwa 1.800 davon sind ehrenamtlich tätig und nicht wenige von ihnen haben irgendwann einmal darüber nachgedacht, einen Lebenstraum Wirklichkeit werden zu lassen: das eigene Hobby zum Beruf zu machen. Um diesem Traum ein Stück näher zu kommen, informierte der Kreisfeuerwehrverband Euskirchen in Verbindung mit der Abteilung Gefahrenabwehr der Kreisverwaltung am vergangenen Samstag über mögliche Berufsbilder bei Feuerwehren und im Rettungsdienst.

Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, den 18. Oktober 2017 um 13:53 Uhr Weiterlesen...
 

Truppführerlehrgang erfolgreich absolviert

SCHLEIDEN. Ein Truppführer trägt Verantwortung: Nicht nur für seinen Kameraden, der mit ihm den Trupp bildet. Er trifft im Einsatz selbstständig Entscheidungen, muss Risiken einschätzen und beurteilen und dem Gruppenführer korrekt melden, dessen direkter Ansprechpartner er ist.

Doch Truppführer wird man nicht einfach so. Dazu bedarf eines Lehrgangs. Ein solcher ist just im Brandschutzzentrum in Schleiden zu Ende gegangen. 32 Feuerwehrleute, darunter eine Frau, aus allen Kommunen des Kreises Euskirchen haben daran teilgenommen. An sechs aufeinanderfolgenden Samstagen haben sie Theorie und Praxis gepaukt. Wie bei der ehrenamtlich tätigen freiwilligen Feuerwehr üblich haben die Teilnehmer sowie deren Ausbilder wieder eine ganze Menge kostbarer Freizeit geopfert.

Weiterlesen...
 

Berufsinformation: Ausbildungsberufe Feuerwehr/Rettungsdienst

EUSKIRCHEN. Die Mitglieder der Feuerwehren und Hilfsorganisationen im Kreis Euskirchen sind vielfach nicht nur ehrenamtlich tätig, sondern vor allem mit ganz viel Herzblut im Einsatz. Da liegt es nahe, das Hobby zum Beruf zu machen. Und die Chancen, in der Blaulichtwelt seine Brötchen zu verdienen, stehen angesichts des großen Personalbedarfs nicht schlecht.

Der Kreisfeuerwehrverband Euskirchen e. V. bietet daher eine Informationsveranstaltung für alle Mitglieder der Feuerwehren und Hilfsorganisationen im Kreis Euskirchen an, die sich für Berufsbilder im Bereich des Rettungsdienstes und der Feuerwehren interessieren.

Unsere Referenten Ralf Bischoni (Leiter der Malteser-Schule Aachen, Fachbereichsleiter Rettungsdienst/Notfallmedizin) und Bernd Geßmann (Einsatzleiter des höheren feuerwehrtechnischen Dienstes der Berufsfeuerwehr Köln, stellv. Abteilungsleiter Rettungsdienst) geben einen Überblick über die in Frage kommenden Ausbildungsberufe und Studiengänge, einen eealistischen Einblick in den Berufsalltag und wertvolle Tipps für Auswahlverfahren.

Feuerwehrangehörige werden gebeten, ihre Teilnahme auf dem Dienstweg anzumelden (Versicherungsschutz). Eine zusätzliche Anzeige ist zur Vorplanung an die Geschäftsstelle des Kreisfeuerwehrverbandes unter Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. erwünscht. Die Teilnahme ist kostenlos.

Zuletzt aktualisiert am Samstag, den 07. Oktober 2017 um 08:19 Uhr
 


Seite 1 von 112