Kreisfeuerwehrverband Euskirchen e.V.

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

Neuer Defibrillator der LG Mahlberg

MAHLBERG. Die Ortschaft Mahlberg ist ein Stück sicherer geworden: Die örtliche Feuerwehr hat mit der Hilfe mehrerer Sponsoren einen Defibrillator beschaffen können, der allen Dorfbewohnern zur Verfügung steht.

Der sogenannte automatisierte externe Defibrillator kommt u. a. zum Einsatz, wenn nach einem Infarkt ein Kammerflimmern des Herzens eingesetzt hat. Neben dem schnellen Einsatz des Defibrillators ist auch die Anwendung der Herz-Lungen-Wiederbelebung unabdingbar.

Die Löschgruppe Mahlberg plant in den kommenden Wochen die Bevölkerung in den Umgang mit dem Defibrillator einzuweisen, sodass der kleine Lebensretter künftig von möglichst vielen Menschen im Notfall eingesetzt werden kann, bis der Rettungsdienst eintrifft und die weitere Versorgung eines Erkrankten übernimmt.

 

Unsere Jahresbilanz: 225 gerettet Menschenleben

KALL. Einen sehr positiven Ausblick konnte der ehem. stellv. KFV-Verbandsvorsitzende Karl-Georg Hardy im Rahmen der Präsentation der von ihm erstellten Jahresstatistik der Feuerwehren im Kreis Euskirchen aus Anlass der Delegiertenversammlung geben: In 2017 können aus statistischer Sicht bis zu einhundert Angehörige der Jugendfeuerwehren in die Einsatzabteilungen wechseln.

 

Für Sie fassen wir nachfolgend die wesentlichen Daten in Kennzahlen zusammen.

Zuletzt aktualisiert am Donnerstag, den 22. Juni 2017 um 17:11 Uhr Weiterlesen...
 

FeuerwEhrensache - Der Film

NRW. Nach vier Jahren endet das Projekt FeuerwEhrensache. Gemeinsam haben die örtlichen Feuerwehren mit dem Verband der Feuerwehren NRW und dem Ministerium für Inneres und Kommunales viele wichtige Schritte in Richtung einer zukunftsfähigen Freiwilligen Feuerwehr in NRW gemacht und spannende Projekte pilotiert. In allen Arbeits- und Unterarbeitsgruppen wurden dabei zahlreiche Erkenntnisse gewonnen, die das Bild der Freiwilligen Feuerwehren auch noch über Jahre prägen werden.

Um allen Beteiligten unseren Dank auszusprechen, die Teilnehmer an allen Arbeitsgruppen zu würdigen und das Projekt in einem feierlichen Rahmen zum Abschluss zu bringen, wurde ein Film über unser Projekt gedreht. In diesem Film kommen noch einmal Ansprechpartner aus allen Bereichen zu Wort und stellen die Herausforderungen, die Ergebnisse und natürlich ihre Eindrücke des Projektes vor. Die Premiere dieses Films findet am 8. Juli 2017 am Institut der Feuerwehr statt.

Eine Vorschau gibt es bereits hier zu sehen.

Zuletzt aktualisiert am Donnerstag, den 22. Juni 2017 um 09:27 Uhr
 


Seite 8 von 112