Brandschutzzentrum

Der Kreis Euskirchen unterhält Einheiten und Einrichtungen des Brandschutzes und der Hilfeleistung für den überörtlichen Bedarf. Das Brandschutzzentrum ist eine solche Einrichtung.

Den Mitarbeitern obliegt die Prüfung, Wartung und Instandhaltung der umfangreichen feuerwehrtechnischen Ausstattung ausschließlich der Fahrzeuge. Hierzu gehören u.a. die regelmäßige Prüfung der Atemschutzausstattung, der Gasspürgeräte, der Chemieschutzanzüge sowie bestimmte Geräte einzelner Hersteller. Außerdem ist die Wiederherstellung der Einsatzbereitschaft nahezu aller feuerwehrtechnischen Geräte möglich. Die jährlichen Prüf- und Wartungsarbeiten der kommunalen Atemschutzausstattung erfolgt mittels einer mobilen Atemschutzwerkstatt bei den Feuerwehren vor Ort.

Das Dienstleistungszentrum ist gleichzeitig die zentrale Ausbildungsstätte für die überörtliche Aus- und Fortbildung der Feuerwehrangehörigen im Kreis Euskirchen und Sitz der Kreisfeuerwehrschule. In der zweistöckigen Atemschutzstrecke werden die mehr als 1.000 Atemschutzgeräteträger der Feuerwehren im Kreis Euskirchen fortgebildet. Ergänzende Realbrandausbildungen werden in der Brandsimulationsanlage in Düren-Stockheim durchgeführt.
Darüber hinaus gewährleistet das Brandschutzzentrum den 114 Löschgruppen und -zügen eine operative Einsatzunterstützung bei größeren Schadensereignissen. Hierfür wurde eigens ein Wechselladersystem bestehend aus zwei Trägerfahrzeugen und fünf Abrollbehältern beschafft.

Der Leistungskatalog umfasst weiterhin die Wartung und Instandhaltung des BOS-Funknetzes für die Feuerwehren und den Rettungsdienst sowie der Funkgeräte und Funkmeldeempfänger.

4.367 Aktive
Mitglieder
2.892 Eins├Ątze
316 Gerettete
Menschen
14 Gerettete
Katzen