Warntag am 6. September, 10 Uhr: App-Alarm Sirenentest

Kreis Euskirchen. Am 6. September 2018 findet zum ersten Mal ein sogenannter landesweiter "Warntag" statt. Dabei werden in ganz Nordrhein-Westfalen um 10 Uhr sämtliche Warnmittel erprobt, darunter die vorhandenen Sirenensysteme des Bevölkerungsschutzes. Nicht ertönen werden die Sirenen, die zur Alarmierung der Feuerwehren eingesetzt werden. U. a. mit der Warn-App „NINA“ (Notfall-Informations- und Nachrichten-App des Bundes) wird landesweit eine Probewarnmeldung versendet.

Ziel ist es, die Bevölkerung für das Themenfeld „Warnung“ zu sensibilisieren und ihr Informationen und Tipps zu geben, damit sie im Ernstfall richtig reagieren und sich selbst helfen kann.

Der landesweite Warntag soll künftig jährlich an jedem ersten Donnerstag im September stattfinden. Unterschiedliche Ereignisse der letzten Jahre (Unwetter, Großbrände etc.) haben gezeigt, dass sich die Menschen oftmals nicht ausreichend gewarnt und informiert gefühlt haben. Vielen war gar nicht klar, welche Warnmittel es gibt, was die Warnsignale bedeuten und wie sie sich verhalten sollen. Durch den landesweiten Warntag soll das Thema Warnung wieder mehr ins Bewusstsein gerückt und die Selbsthilfefähigkeit der Bevölkerung gestärkt werden.

Alle Feuerwehr-Leitstellen in Nordrhein-Westfalen sind mit MoWaS, dem so genannten Modularen Warnsystem ausgestattet. Damit kann die Leitstelle z. B. die Warn-App NINA (Notfall-Informations- und Nachrichten-App) ansteuern. Mit der App NINA erhalten Nutzer unmittelbar von der Feuerwehr Informationen über Gefahren und Hinweise, wie man sichin dem entsprechenden Bereich verhalten sollten. Auch Unwetterwarnungen des Deutschen Wetterdienstes werden über die App verbreitet.

Im Kreis Euskirchen werden zur Bevölkerungswarnung folgenden App´s eingesetzt:

NINA
http://www.bbk.bund.de/DE/NINA/Warn-App_NINA_node.html


Katwarn
http://www.kreis-euskirchen.de/service/gefahrenvorsorge/katwarn.php

Hintergrund des Warntags ist der am 18. Juli 2018 in Kraft getretene „Warnerlass“ (Warnung und Information der Bevölkerung im Brand- und Katastrophenschutz) des Ministeriums des Innern Nordrhein-Westfalen. Dieser sieht zwei Mal jährlich zu bestimmten Terminen einen landesweiten, einheitlichen Sirenenalarm vor. Die Termine sind der erste Donnerstag im März und der erste Donnerstag im September jedes Jahres, jeweils um 10 Uhr.

Weitere Informationen

4.367 Aktive
Mitglieder
2.892 Einsätze
316 Gerettete
Menschen
14 Gerettete
Katzen