Wir fördern Vielfalt!

Wuppertal. Mit finanzieller Förderung durch die Landesregierung etabliert der Verband der Feuerwehren Nordrhein Westfalen drei neue Netzwerke, die (Jugend-) Feuerwehrleute bestimmter Zielgruppen zusammenführen sollen, um den Rückhalt dieser Gruppen innerhalb der Feuerwehren zu stärken.

Dabei handelt es sich um ein

- Netzwerk für Feuerwehrfrauen, das von Susanne Klatt koordiniert wird,

- um ein Netzwerk für Feuerwehrangehörige mit Migrationshintergrund,

- sowie ein Netzwerk „Vielfalt“ für Angehörige der Personengruppe LSBTI (lesbisch/ schwul/ bisexuell/ transsexuell/ intersexuell).

Der Kreisfeuerwehrverband Euskirchen e. V. unterstützt dieses Vorhaben ausdrücklich. Dazu der Vorsitzende, Kreisbrandmeister Udo Crespin:  "Die Freiwilligen Feuerwehren zeichnen sich durch ihre Vielfalt aus. Bei uns zählt nicht, welche Hautfarbe jemand hat, wieviel er verdient oder welche sexuelle Orientierung er hat. Uns eint das gemeinsame Ziel, Menschen in Notlagen zu helfen." 

Weitere Informationen finden Sie auf dieser Internetseite des VdF NRW.

(Oliver Geschwind, Geschäftsführer KFV Euskirchen)

4.419 Aktive
Mitglieder
3.298 Einsätze
270 Gerettete
Menschen
11 Gerettete
Katzen