Trauerflor bis Ende Januar

Der Verband der Feuerwehren in Nordrhein-Westfalen hat nach dem Tod von drei Feuerwehrangehörigen darum gebeten, als Zeichen der Anteilnahme Trauerflor an Einsatzfahrzeugen anzubringen. Die Maßnahme soll bis zum 31. Januar andauern.

Hintergrund ist ein gemeinsames Schreiben von DFV, AGBF Bund, Werkfeuerwehrverband Deutschland und vfdb. Darin nehmen die Vorsitzenden bzw. Präsidenten der vorgenannten Gremien Bezug auf den Tod von Feuerwehrangehörigen Crailsheim (Baden-Württemberg), Unterstall (Bayern) und Kitzingen (Bayern). „Auch wenn wir wissen, dass unser Dienst immer mit der Gefahr verbunden ist, selbst Schaden zu nehmen, ist dies kein Trost in der Stunde unserer Trauer“, so die Vorsitzenden.

(Oliver Geschwind, Geschäftsführer KFV Euskirchen)

4.367 Aktive
Mitglieder
2.892 Einsätze
316 Gerettete
Menschen
14 Gerettete
Katzen