Höchste Auszeichnung für Winfried Warler

Baasem. Für seine herausragenden Verdienste für die Freiwillige Feuerwehr wurde der scheidende Leiter der Gemeindefeuerwehr Dahlem, Gemeindebrandmeister Winfried Warler (Mitte), mit der höchsten Auszeichnung des Deutschen Feuerwehrverbandes geehrt. Kreisbrandmeister Udo Crespin (li.) und Bürgermeister Jan Lembach überreichten Warler aus Anlass der Einführung der neuen Leitung der Feuerwehr das Deutsche Feuerwehr-Ehrenkreuz in Gold.

1975 war Winfried Warler in die Freiwillige Feuerwehr eingetreten und übernahm 1991 das Amt des Löschgruppenführers in seinem Heimatort Baasem. Von 1994 bis 2002 bekleidete er die Funktion des stellv. Leiters der Feuerwehr, deren Leitung er 2002 übernahm. Zählt man beide Dienstzeiten zusammen, so trug er insgesamt 25 Jahre Verantwortung die Sicherheit der Bürgerinnen und Bürger in der Gemeinde Dahlem.

„Insbesondere das Wirken von Winfried Warler in Zusammenarbeit mit der Verwaltung und der Politik hat die Struktur, Organisation und Schlagkraft der Gemeindefeuerwehr gestärkt und fortwährend gefördert“, bekräftigte Kreisbrandmeister Udo Crespin in seinem Grußwort. Vor allem aber habe Warler maßgeblich zur Kommunikation und zur Zusammenarbeit der Feuerwehren und des Katastrophenschutzes auf der nordrhein-westfälischen und der unmittelbar an das Dahlemer Gemeindegebiet angrenzenden rheinland-pfälzischen Seite beigetragen.

Ein besonderes Anliegen sei ihm stets die Unterstützung von Landeskonzepten gewesen, darunter der Einsatzbereitschaft des am Standort Dahlem stationierten Abrollbehälters V-Dekon NRW sowie die Mitwirkung in der Feuerschutzbereitschaft im Regierungsbezirk Köln.

4.419 Aktive
Mitglieder
3.298 Einsätze
270 Gerettete
Menschen
11 Gerettete
Katzen