Einsatz für das HFS-System

Leverkusen. Überörtlicher Einsatz für das im Kreis Euskirchen stationierte Hochleistungswasserfördermodul des Regierungsbezirks Köln: Am Freitagmittag kam es im Leverkusener Chemiepark zu einem Austritt von Schwefelsäure. Die austretende Produktwolke wurde dabei von der Werkfeuerwehr mit einem Wasserschleier niedergeschlagen; Einsatzkräfte der öffentlichen Feuerwehren unterstützen die Arbeiten.

Um die Wasserversorgung mehrerer Werfer sicherzustellen, wurde am frühen Nachmittag vorsorglich das HFS-Modul (Hytrans-Fire-System) des Regierungsbezirks Köln alarmiert, dessen Trägerfahrzeug von der Feuerwehr der Kreisstadt Euskirchen und dessen Gerätewagen von der Feuerwehr der Stadt Mechernich betrieben wird.

(Oliver Geschwind, Geschäftsführer Kreisfeuerwehrverband)

4.419 Aktive
Mitglieder
3.298 Einsätze
270 Gerettete
Menschen
11 Gerettete
Katzen