Ausschreibung für VdF-Fachausschüsse

Wuppertal. Der VdF NRW unterhält bisher sieben Fachausschüsse. Ab dem 1. April 2020 soll ein neuer Fachausschuss „Forschung“ hinzukommen, um den gestiegenen Beratungsbedarfen rund um Forschungsthemen gerecht zu werden.

Turnusgemäß werden die VdF-Fachausschüsse Anfang April 2020 für die Dauer von vier Jahren komplett neu besetzt. Die Mitarbeit in sieben der acht Fachausschüsse wird mit beigefügter Ausschreibung und einer Bewerbungsfrist bis zum 31. Dezember 2019 ausgeschrieben. Der Lenkungsausschuss Vorbeugender Brand- und Gefahrenschutz wird in einem gesonderten Verfahren aus den Mitgliedern von drei Arbeitsgemeinschaften gebildet, so dass in diesem Bereich eine freie Bewerbung nicht möglich ist.

„Wir würden uns freuen, wenn sich viele Feuerwehrangehörige mit unterschiedlichen Erfahrungsschwerpunkten für unsere Facharbeit zur Verfügung stellen würden“, so Christoph Schöneborn, Geschäftsführer des VdF NRW. Aufgrund der parallelen Zusammenarbeit der Arbeitskreise der AGBF NRW einerseits und der Fachausschüsse des VdF NRW andererseits sind auf Seiten des VdF NRW-Bewerbungen von allen ehrenamtlichen Feuerwehrangehörigen sowie von Feuerwehrbeamten der hauptamtlichen Feuerwachen und der Kreise berücksichtigungsfähig; die Erfahrungswerte und Interessen der Berufsfeuerwehren werden von Seiten der AGBF NRW in die gemeinsame Facharbeit eingebracht.

(Oliver Geschwind, Geschäftsführer KFV)

4.419 Aktive
Mitglieder
3.298 Einsätze
270 Gerettete
Menschen
11 Gerettete
Katzen