Neue Sprechfunker ausgebildet

Schleiden. Vom 28.01.2020 bis zum 08.02.2019 absolvierten 29 Lehrgangsteilnehmer unter der Lehrgangsleitung von Sebastian Dietrich und dem Ausbilderteam, Daniel Groß, Christoph Heup, Klaus Mertens, Michael Klinkenberg, Sascha Tendler und Thomas Golüke, die interkommunale Ausbildung zum Sprechfunker der Feuerwehr. Zu Beginn wurden alle in die rechtlichen Grundlagen zur Teilnahme am BOS-Sprechfunk unterrichtet. Im Anschluss konnte der physikalisch/technische Bereich erarbeitet werden.

Im weiteren Lehrgangsverlauf wurden der Aufbau des TETRA-BOS Netzes sowie Verhaltensgrundsätze im Sprechfunkbertieb und Gerätekunde in Digital- und Analogfunk ausführlich erklärt und erläutert. Auch der Bereich der Navigation, nach „alter Sitte“ mittels topographischer Karten unter Zuhilfenahme eines Planzeigers, durfte im Lehrgang nicht fehlen. Es wurden Koordinaten ermittelt und per Funk übermittelt. Dabei konnte in praktischen Übungen der ein oder andere Teilnehmer auch in den Genuss einer Einsatzstelle mit einem Bombenfund kommen. Natürlich nur im Rahmen einer Planübung. Auch die Koordinierungsstelle Schleiden, besetzt durch die Fernmelder Norbert Niebes und Vanessa Reder, wurde für den praktischen Leistungsnachweis integriert.

Bereits im Vorfeld wurde durch das Ausbilderteam die Lehrunterlage sowie die Ausbildungsinhalte um die neue FwDV/ DV 810 sowie die neue Programmierung der Funkgeräte überarbeitet und erweitert.

(Text: Sebastian Dietrich und Christoph Heup, Foto: Andreas Lang)

4.419 Aktive
Mitglieder
3.298 Einsätze
270 Gerettete
Menschen
11 Gerettete
Katzen