Einweisung in den neuen GW-Rettungsdienst

Kreis Euskirchen. Der Hersteller des Gerätewagens Rettungsdienst für den Massenanfall von Verletzten (GW-Rett RD), hier Mercedes Benz mit Fahrgestellausrichtung die Firma Oberaigner, hat aktuell eine technische Fahrzeugunterweisung in Theorie und Praxis im Kreis Euskirchen durchgeführt.

Ebenso wurde ein praktisches Fahrertraining abseits der befestigten Straße absolviert und eine Schulung der technischen Mitarbeiter in Wartung, Fehlerdiagnose mittels EDV und Ersatzteil-Online-Zugriff. Teilnehmer des Seminars waren Multiplikatoren der Rettungswache Euskirchen und der zentralen Technik, welche nun in der Lage sind, die restlichen Kollegen des Rettungsbereiches Nord des Rettungsdienstes des Kreises Euskirchen zu schulen.

Die Teilnehmer waren sich abschließend einig, dass der Dozent des Herstellers ein perfekt auf die Belange zugeschnittenes Programm durchgeführt hat und sie nun die Technik des Fahrzeuges für den Einsatz beherrschen.

In den kommenden Wochen werden nun alle Notfallsanitäter und Rettungsassistenten im Rettungsdienst eine entsprechende Weiterbildung erhalten, so dass dem Einsatzerfolg in der Initialphase der Bewältigung eines Massenanfalles von Verletzten in Zukunft nichts mehr im Wege stehen dürfte.

Rettungsdienst und Feuerwehren im Kreis Euskirchen ... Hand in Hand zum Einsatzerfolg.

(Ralf Unterstetter, Technischer Leiter Rettungsdienst Kreis Euskirchen, und Udo Crespin, Abteilungsleiter 38/Gefahrenabwehr/Vorsitzender Kreisfeuerwehrverband)

4.367 Aktive
Mitglieder
2.892 Einsätze
316 Gerettete
Menschen
14 Gerettete
Katzen