Ehrenzeichen für Peter Rossig

Lommersum. Für seine herausragenden Verdienste im Feuerschutz, vor allem aber für die Jugendfeuerwehr der Gemeinde Weilerswist, wurde Hauptbrandmeister Peter Rossig mit der Ehrenmedaille des Kreisfeuerwehrverbandes geehrt. Die Auszeichnung führte der Vorsitzende des Kreisfeuerwehrverbandes, Kreisbrandmeister Udo Crespin, durch.

1976 war Rossig in die Feuerwehr der Gemeinde Weilerswist eingetreten und hatte sich fortwährend bis hin zum Gruppenführer fachlich fortgebildet. Von 1997 bis 2001 war er Löschgruppenführer der Lommersumer Wehr. Bis heute engagiert er sich in der Aus- und Weiterbildung von Feuerwehrangehörigen, doch ganz besonders standen bei ihm seit jeher die jungen Einsatzkräfte im Fokus. Daher war er auch einer der Pioniere bei der Gründung der Jugendfeuerwehr der Gemeinde Weilerswist im Jahr 2002. Er war zudem Jugendwart in seiner Löschgruppe und ab 2006 bekleidete er das Amt des stellv. Gemeindejugendwarts.

Maßgeblich für die Arbeit von Peter Rossig war der Wunsch, den Jugendlichen Gemeinschaftssinn und einen fundierte Ausbildung zu vermitteln. Vor allem aber bereitete er sie frühzeitig auf den Übergang in die Einsatzabteilungen ihrer Löschgruppen vor. Dabei hatte er stets ein Ohr für die Jugendlichen aber auch für deren Betreuer.

Peter Rossig förderte durch die Werbung von Jungen und Mädchen den Personalbestand der Jugendfeuerwehr und setzte sich dafür ein, dass alle Jugendgruppen über gut qualifizierte Jugendwarte verfügten. 2016 gaben Dietmar Lanzerath und Peter Rossig die Leitung der Jugendfeuerwehr auf eigenen Wunsch hin in jüngere Hände ab. Vor Vollendung seines 60. Lebensjahres verlängerte Rossig seine Dienstzeit in der Freiwilligen Feuerwehr und steht bis heute im engen Kontakt mit dem Gemeindejugendwart. Darüber hinaus unterstützt er seine Löschgruppe bei der Aus- und Fortbildung aber auch im Einsatzdienst. (Foto: Presse Team NRW)

4.367 Aktive
Mitglieder
2.892 Einsätze
316 Gerettete
Menschen
14 Gerettete
Katzen